WAS KANN BRAIN?

Die BRAIN Brandschutz Ingenieurgesellschaft bietet Brandschutzkonzepte für Projekte jeder Größenordnung und Schwierigkeitsgrad. Wir vereinen architektonische Ansprüche mit Schutzzielen und gesetzlichen Anforderungen, damit ein Gebäude wirtschaftlich geplant und die Baugenehmigung reibungslos erzielt wird.

  • Brandschutzkonzepte
    • als Bauvorlage
    • als Feststellungsgutachten
  • Brandschutznachweise
  • Sonderkonzepte
    • Gefahrstoffe
    • Sprengstoffe
    • Löschwasserrückhaltung
  • Brandlastberechnung
  • Masterstudien
  • Wettbewerbe

BRAIN schreibt das Brandschutzkonzept nach erteilter Baugenehmigung fort, damit auch in der Ausführungsphase eine wirtschaftliche Brandschutzplanung gewährleistet wird.

BRAIN schließt die Schnittstelle zwischen Fachplanern und Architekten im Rahmen der Ausführungsplanung Brandschutz und bietet intelligente wie auch moderne und innovative Lösungen.

BRAIN berät bei der Aufstellung komplexer Brandfallsteuermatrizen und prüft diese auf Übereinstimmung mit den Vorgaben des Brandschutzkonzeptes.

BRAIN erstellt in Abstimmung mit der Feuerwehr Feuerwehrpläne, die einen Löschangriff so effizient und sicher wie möglich machen.

BRAIN erarbeitet in Abstimmung mit Behörden und der Feuerwehr Löschkonzepte für Gefahrstoffläger, die einen wirksamen Löschangriff ermöglichen.

BRAIN begleitet Sie bei der Umsetzung Ihrer Baumaßnahme bis zur Inbetriebnahmeund.

BRAIN  ist die Schnittstelle zwischen Fachplanern und allen am Bau beteiligten Gewerken und löst fachübergreifende und komplexe Fragestellungen des baulichen und anlagentechnischen Brandschutzes.

BRAIN gewährleistet eine reibungslose und termingerechte Inbetriebnahme in Verbindung mit der behördlichen Schlussabnahme .

Brand- und Rauchsimulationen 

Moderne Architekturentwürfe bringen wir mit Hilfe innovativer Brandschutzsimulationen mit dem geltenden Bauordnungsrecht in Einklang und umgehen so einen hohen baulichen und finanziellen Aufwand.

Im Verbund mit Vischer Ingenieure simuliert BRAIN die Brand- und Rauchausbreitung in einem Computermodell Ihres Gebäudes in 3D. Dadurch können realistische Brandszenarien entsprechend der in Ihrem Gebäude vorhandenen Brandlasten individuell bewertet werden.

Aus den Ergebnissen können dann z.B. Rauch-Wärmeabzugs-Anlagen, Sprinkleranlagen und Anordnung von Brandmeldern optimiert werden.

Unsere Leistungen:

  • Brand- und Rauchsimulationen mit modernster Computertechnik
  • Wirtschaftliche Optimierung erforderlicher Brandschutzmaßnahmen
  • Prüfung von Brand- und Rauchsimulationen als 4-Augen Prinzip
  • Bewertung der Brandschutzinfrastruktur für Bestands- und Neubauten
  • Auslegung und Optimierung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Berechnung der Temperatureinwirkung auf Bauteile bei Realbränden

BRAIN bietet ein praxisorientiertes Schulungs- und Qualifizierungsangebot, das individuell zugeschnitten ist für unterschiedlichste Brandschutzthemen wie

  • Baurechtliche Grundlagen
  • Bauarten und Bauprodukte
  • Europäisches Zulassungsverfahren
  • Abweichungsmanagement
    • Bauarten und Bauprodukte
    • materielles Baurecht
    • technische Baubestimmungen
    • Zustimmungen im Einzelfall
  • Bauleitung mit  Schwerpunkt auf Brandschutz
  • Fachbauleitung Brandschutz

Unsere Schulungs- und Fortbildungsangebote umfassen bieten wir an in Form von

  • Tages- und Fachseminaren,
  • Workshops,
  • Inhouse Schulungen.
  • Die BRAIN Brandschutz Ingenieurgesellschaft bewertet Ihren Immobilienbestand hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Baugenehmigung und dem gültigen Baurecht.
  • Soll-Ist-Vergleich in Form eines schutzzielorientierten Brandschutzkonzeptes der einen individuellen Maßnahmenkatalog beinhaltet.
  • Die BRAIN Brandschutz Ingenieurgesellschaft erarbeitet gemeinsam mit Ihnen und der Genehmigungsbehörde intelligente Lösungen für die Umnutzung von Bestandsgebäuden, unter Berücksichtigung der vorhandenen Substanz, architektonischen Ansprüchen und des gegebenen Budgets.

BRAIN unterstützt Sie bei der Erstellung eines betrieblichen Sicherheitskonzeptes, zur Sicherstellung des organisatorischen Brandschutzes in Ihrem Unternehme

BRAIN Bietet maßgeschneiderte Sicherheitskonzepte, die auf das Gefährdungspotential Ihres Betriebes abgestimmt sind. Dabei werden sowohl nutzungsbedingte Gefährdungen sowie Gefahren für Mitarbeiter analysiert und Lösungen zur Gefahrenabwehr aufgezeigt, die den Anforderungen Ihres Betriebes genügen.

  • Brandschutztechnische Gefährdungsbeurteilung
  • Betriebliches Evakuierungskonzept
  • Betriebliche Evakuierungsübungen

BRAIN bewertet Bestandsimmobilien auf Übereinstimmung mit der erteilten Baugenehmigung im Abgleich mit dem derzeit gültigen Baurecht (Soll-Ist Vergleich).
Wir überprüfen den gegebenen Brandschutz in Bestandsgebäuden bei einer Umnutzung auf Konformität mit dem Baurecht.
BRAIN erstellt auf Grundlage der brandschutztechnischen Gefährdungsbeurteilungen pragmatische Lösungsvorschläge in Form von Maßnahmenkatalogen zur Behebung von Sicherheitslücken im Hinblick auf baurechtliche Schutzziele.

  • BRAIN erstellt Evakuierungskonzepte zum Nachweis der Personensicherheit in Ihrem vorhandenen oder geplanten Gebäude. Dabei werden sowohl Schwachstellen in der Anordnung der Flucht- und Rettungswege als auch Vorschläge zur Optimierung der Rettungswege erarbeitet.
  • In Bestandsgebäuden dienen Evakuierungskonzepte zur Begründung und Kompensation von Abweichungen baulicher Mängel der Rettungswege, um auf aufwendige und kostspielige Ertüchtigungen zu verzichten oder wirtschaftlich optimierte Lösungen zu erarbeiten, die eine reibungslose und sichere Evakuierung der Personen ermöglichen.
    • Erstellung von Räumungskonzepten
    • Optimierung von Fluchtwegen
    • Nachweise in Bestandsbauten
    • Ermittlung realer Räumungszeiten
      komplexer Gebäude

BRAIN unterstützt Sie bei der Planung einer Veranstaltung und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen, den Behörden, der Polizei und Feuerwehr ein Sicherheitskonzept, dass exakt auf die Bedürfnisse Ihrer Veranstaltung und die öffentlichen Anforderungen abgestimmt ist.

BRAIN begleitet Sie bei der behördlichen Abnahme der Veranstaltung und prüft die Übereinstimmung mit den Vorgaben des Sicherheitskonzeptes vor Inbetriebnahme.

  • Sicherheitskonzepte für kleine Veranstaltungen
  • Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen (> 5000 Personen)
  • Handouts/Handlungsanweisungen
  • Alarm- und Evakuierungspläne